Rechtsanwalt Markus Haintz: Regierung hat Notwendigkeit für Lockdown nie belegt

SPIEGEL TV versucht erfolglos mit allen Mitteln Rechtsanwalt Markus Haintz mit Behauptungen über angeblich rechtsradikale oder Neonazi-Demo-Teilnehmer - ob hinter Corona eine Verschwörung steckt - ob Bill Gates dahintersteckt - angebliche Gewalt von Demonstranten - die Grundrechte-Demos in schlechtem Licht dastehen zu lassen.

woechentliche sterbezahlenIm Kern kritisiert der Rechtsanwalt Markus Haintz gegenüber von Spiegel TV die nichtfunktionierende Gewaltenteilung in der Corona-Krise. Wenn diese vorhanden währe, wäre es nicht zu diesem Lockdown gekommen, da die Corona- Zahlen vom RKI nie einen Lockdown gerechtfertigt haben.

Bei einer funktionierenden Gewaltenteilung nach dem Grundgesetz hätten Richter / Gerichte die Regierung mit ihren ungererchtfertigten Corona-Maßnahmen überprüfen müssen und ggf. stoppen können um die Milliardenschäden des Lockdowns zu verhindern. Anwälte bereiten bereit Sammelklagen gegen die Verantwortlichen vor (Class Action - punitive damages).

Der fake pandemieStaat ist bis heute den Beweis der Notwendigkeit des Lockdowns schuldig geblieben, es gibt bis heute keine faktischen Belege dafür. Der Reproduktionsfaktor des "Virus" war schon vor dem Lockdown unter 1.0, so war der Lockdown rechtswidrig so Haintz. Ob Spiegel TV dieses Interview mit Haintz veröffentlicht?

Inzwischen informiert Rechtsanwältin Jessica Hamed über den aktuellen Stand in den von ihr geführten „Corona-Verfahren“, insbesondere zum Eilantrag eines Richters in Thüringen, dem bayerischen Offenbarungseid in Sachen Rechtstaatlichkeit sowie dem Antrag auf Vernehmung des Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder. Sie führt an: 1. keine verfassungsgemäße Rechtsgrundlage, 2. Das Abstandsgebot verstößt  gegen den Bestimmtheitsgrundsatz, 3. Die beanstandeten Maßnahmen sind unverhältnismäßig, da zu keinem Zeitpunkt die Gefahr einer Überlastung des Gesundheitssystems bestand – ganz offensichtlich besteht diese Gefahr jedenfalls zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht.

Ob BRD Gerichte dies wirklich Prüfen werden / können,  bleibt abzuwarten. Für alle die nicht alleine darauf vertrauen wollen, kommt am 29.08.20 zur Demo nach Berlin. Bei der letzten Querdenken-Demo dort waren es schon über 800.000 Demonstarnten (17.000 durch Qualitätsmedien bestätigt).


Quellen (bei Zensur einfach in Telegram oder Bitchute.com die Suche benutzen):

- EuGH: Deutsche Staatsanwaltschaften zu abhängig für Europäischen Haftbefehl (Telepolis)

- Idee und Wirklichkeit der Gewaltenteilung in Deutschland (Gewaltenteilung.de)

- Alle reden über Polen: Wie werden in Deutschland die Richter ausgewählt? (Haufe)

- Haftungsansprüche für Schäden durch Corona-Maßnahmen - Dr. Reiner Füllmich-Sammelklagen möglich

- Doku: Die Lüge von Bergamo in Italien - Wo sind die 6.000 Corona Toten? Aktivist Mann - Juli 2020

- Vergleich der Krisenperformance von Schweden und Deutschland (Nobert Häring)

- Die Corona-Zahlen: Merkwürdige Widersprüche beim RKI (Reitschuster)

- Corona-Maßnahmen in Bayern vor Gericht (Multipolar)

- Unionsvize vergleicht Deutschland mit DDR (ntv)

- Deutsches Bestattungsgewerbe fordert Staatshilfe (Der Spiegel)

- Corona-Ausschuss

Datenschutz Hinweis:

Dieses Angebot analysiert, u.a. durch Cookies Ihre Nutzung zwecks Reichweitenmessung sowie Optimierung von Inhalten. Eingebundene Dritte führen diese Informationen ggf. ohne unser Wissen und ohne unsere Zustimmung mit weiteren Daten zusammen. Unter Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen.
Indem Sie weitersurfen, stimmen Sie freiwillig – jederzeit für die Zukunft widerruflich – dieser Datenverarbeitung zu.